Geschichte


Die Freimaurerloge zum Frieden in Fulda (1810 - 1816)

Dem Historiker Dr. Georg-Wilhelm Hanna ist zu danken, dass er ausgehend von der Befassung mit dem fuldischen Beamten Nicolaus Koch (1769–1818) einen Aufsatz über die erste Fuldaer Freimaurerloge in Fulda vorgelegt hat Koch hatte dieser Loge angehört. Wenige aber aussagekräftige Quellen wie ein Mitgliederverzeichnis aus dem Jahr 1812, Quellen zur Verkündigung ihrer Gründung und eine Vorlage zum Beschluss ihrer Auflösung 1816 standen ihm dabei zur Verfügung.

 

Der Aufsatz vermittelt anschaulich einen Eindruck von der Geschichte dieser Loge, die Lebensbilder einer Vielzahl ihrer Mitglieder werden nachgezeichnet. Alle von ihm genutzten Quellen aus den freimaurerischen Beständen des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz zu der Fuldaer Loge werden im Anhang dokumentiert. Hinzu kommt ein freimaurerisches Certificat von Clemens Wenzeslaus Coudray im Besitz des Stadtarchivs Fulda.

 

Georg-Wilhelm Hanna, Durch den Schleier der Geschichte, Nikolaus Koch und die Fuldaer Freimaurer, in: Fuldaer Geschichtsblätter, Zeitschrift des Fuldaer Geschichtsvereins 2017, Jahrgang 93/2017, Fulda, 2018

 

Vortrag Geschichtsverein Fulda e.V.

Um den historischen Hintergrund der Entwicklung der Freimaurerei seit ihrer Gründung in England im Jahr 1717 und ihre schnelle Ausdehnung auf den Kontinent zu beleuchten, wurde unser Bruder Eckard Wörner im September 2019 zu einem Vortrag in den Fuldaer Geschichtsverein eingeladen. Der höchst ambigen Entwicklung der Freimaurerei und ihren Strömungen galt dabei sein besonderes Interesse.

 

 

Download
Eckard Wörner, Die Freimaurerloge Zum Frieden (1810-1816) in Fulda vor dem Hintergrund der Entwicklung der Freimaurerei im 18. und frühen 19. Jahrhundert
Vortrag am Donnerstag, 12.09.2019 im Geschichtsverein Fulda e.V.
Vortrag_Gechichtsverein_Fulda.pdf
Adobe Acrobat Dokument 320.5 KB